Google Ads Display Anzeigen

Weitreichende Google Display Anzeigen mit AdConnector unvergleichlich einfach erstellen.

BY ADCONNECTOR AUGUST 10, 2019

Google Display Anzeigen, also Werbemaßnahmen im sogenannten Google Display-Netzwerk, erweitern die Möglichkeiten des Ad Marketings immens. Sie erreichen so potenzielle oder bestehende Kunden mitunter auch dann, wenn jene gar nicht die für Ihren Bereich zentralen Keywords bzw. entsprechendes Wording bei einer Suchanfrage verwenden. Die Generierung derartiger Ads ist jedoch mitunter schwierig, denn hier sind noch weitaus mehr Feinheiten zu beachten als zum Beispiel bei den – bereits in einem vorangegangenen Beitrag behandelten – Textanzeigen. Google selbst macht es Ihnen zudem durch seine teilweise recht komplexen Backend-Strukturen nicht leichter. Wie Display Anzeigen im Allgemeinen funktionieren, welche Vorzüge sie im Detail bieten und wie Ihnen AdConnector (AC) hilft, das Schalten entsprechender Google Ads erheblich zu vereinfachen, lesen Sie in diesem Artikel.

 

Was sind Google Ads Display Anzeigen?

Mit Display-Netzwerk-Kampagnen erreichen Sie tendenziell mehr (potenzielle) Kunden als über andere Ausprägungen des Ad Marketings. Solche Anzeigen werden in der Regel als Ergänzung zu Google Text und manchmal Shopping Ads geschaltet. Sie können, wie es der Name leicht erahnen lässt, im gesamten Netzwerk des Suchmaschinenprimus auftauchen. Dazu zählen YouTube, Gmail sowie weltweit mehr als zwei Millionen Websites, Apps und Videos. Innerhalb dessen werden diese Ads so ausgerichtet, dass Sie für bestimmte Nutzergruppen, in spezifischen Kontexten oder an speziellen Standorten zielgerichtet erscheinen.

Die Formen der Ads sind vielfältig. Am weitesten verbreitet sind mehr oder weniger einfache Textanzeigen, die denen innerhalb der Google SERPs ähneln. Banner, also Bild oder Image-Anzeigen, erhalten jedoch durchschnittlich mehr Beachtung. Sie können neben Bild- auch Flash- oder Video-Elemente enthalten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sogenannte Rich Media Ads zu erstellen. Diese kombinieren (animierte) Bilder, Texte sowie Call-to-Actions und erzählen nicht selten regelrechte Geschichten. Mit den vielfältigen Möglichkeiten wächst selbstverständlich auch die Komplexität. AdConnector-Nutzer müssen sich diesbezüglich jedoch keine Sorgen machen!

 

Warum Display Ads höchst relevant sind?

Alleine aufgrund der schieren Größe des Google Display-Netzwerks können Sie mit entsprechenden Anzeigen bei gekonnter Umsetzung selbstverständlich immens viele (potenzielle) Kunden erreichen. Laut Google ermöglicht das Netzwerk Ad Marketern, rund 90 Prozent aller Web User anzusprechen, was zweifelsohne ein immenses Traffic- bzw. Conversion- und Abschluss-Potenzial bedeutet. Selbst, wenn Ihre Anzeigen nicht immer gleich angeklickt werden, bieten sie dennoch die Chance, Ihre Marke bei Ihren (potenziellen) Kunden unbewusst zu stärken. Jene nehmen Google Display Ads nämlich auch beiläufig wahr.



Dabei können derartige Kampagnen nicht nur gezielt auf die Neukundengewinnung ausgerichtet werden, sondern ebenso bestehende Kunden, genauer den Bereich des Remarketings, fokussieren. Gemäß einer 2010 veröffentlichten Google-Studie werden mit Remarketing 51 Prozent mehr Conversions bei 28 Prozent weniger Kosten erzielt! Durch eine Remarketing-Kampagne können Sie zum Beispiel Nutzer erreichen, die Ihre Website bereits besucht haben, aktuell aber vielleicht an einer anderen, kontextrelevanten Stelle nach Informationen suchen. All das und mehr erreichen Sie mit AC vergleichsweise unkompliziert.

 

Welche Vorteile AdConnector für die Schaltung Ihrer Google Display Anzeigen bietet?

Um Google Ads – zum Beispiel ein Banner – im Display-Netzwerk zu schalten, müssen Sie zunächst eine Kampagne mit passenden Bildern und Texten erstellen. Daraufhin gilt es zu erfassen, wo entsprechende Anzeigen erscheinen sollen. Hierbei spielen unter anderem demografische Merkmale und Ihre Erfahrungen eine entscheidende Rolle. Zum Schluss legen Sie das Budget fest. Was zunächst einfach klingt, erweist sich in der Realität jedoch weitaus komplexer. Zudem bietet das Backend von Google – wie eingangs bereits angesprochen – leider diverse Fallstricke für User mit weniger Know-how. Wir empfehlen Ihnen daher, für Ihre Display Anzeigen auf AC zurückzugreifen.


Mit der Software erledigen Sie alle notwendigen Schritte vollkommen automatisiert, haben jedoch stets die Möglichkeit, auch manuell einzugreifen. So bietet sie beispielsweise einen Media Manager, mit dem Sie Bildinhalte kinderleicht verwalten, hochladen oder ganz einfach automatisch aus Ihrer Website extrahieren. Passen Sie die Images hier blitzschnell auf die erforderliche Größe an, fügen Sie im weiteren Verlauf Text hinzu und lassen Sie die Ad praktisch ohne weiteres Zutun auf Ihre Zielgruppe ausrichten. Das Programm sorgt darüber hinaus dafür, dass erfolgreicheren Anzeigen mehr Budget zugewiesen wird und stellt weniger ertragreiche zurück. Alles in allem erhalten Sie mit AC eine effektive Display Anzeige in nicht mehr als drei Minuten!